Der Italiener Ernano Barretta gilt als Haupttäter im Betrugsfall Klatten. Ernano Barretta und die Signora BMW. Doch welche Rolle spielte bei dem Coup der 64-jährige Ernano Barretta? Der selbst ernannte Guru Ernano Barretta erzählt seinen Jüngern schon mal, dass er übers Wasser laufen könne. Die Verteidiger von Ernano Barretta (64) legten unmittelbar nach Auftakt des Vorprozesses Einspruch wegen Befangenheit des Richters ein. Er war schon so ziemilch alles: Schweißer, Autoverkäufer, Hotelbesitzer. Doch italienische Ermittler halten Ernano Barretta (64) für den Drahtzieher und Verführer im Hintergrund. dollars, hvilket gjorde hende til den rigeste kvinde i Tyskland og den 46. rigeste person i verden. Vorbestrafter Gebrauchtwagen-Händler aus den italienischen Abbruzzen, angeblich Chef einer religiösen Sekte, für die italienischen Staatsanwälte mittlerweile vor allem Kopf einer kriminellen Vereinigung. Barretta gilt bei der Staatsanwaltschaft in Italien nicht als Partner des Angeklagten, sondern vielmehr als dessen Anstifter, als sein Boss. „Ein unterhaltsamer Fall“, sagte er zu BILD. In der Münchner Anklageschrift taucht sein Name nicht auf. Die Anhörung von Ernano Barretta, mutmaßlicher Komplize von Sex-Erpresser Sgarbi, wurde verschoben. Das schreibt der «Tages-Anzeiger» heute. Sein 63-jähriger italienischer Komplize Ernano Barretta wartet in Italien auf ein Verfahren. Der Mann, der den strebsamen Banker offenbar zum Frauenfänger umpolte, ihm die ergaunerten Millionen abnahm, ist nach Erkenntnissen der Ermittler der Italiener Ernano Barretta, 63. Die Szenen im Hotelzimmer, mit denen Klatten danach erpresst werden sollte, filmte Sgarbis italienischer Komplize Ernano Barretta (63) aus dem Nachbarzimmer. Heute Xpress; Kick off! Für die Polizei ist seine Sekte eine „kriminelle Vereinigung“. Barretta erklärte, beim gefundenen Geld handle es sich um "meine Ersparnisse aus 42 Jahren Arbeit als Unternehmer". Der Richter im mittelitalienischen Pescara sprach Ernano Barretta des schweren Betrugs für schuldig. Leute von heute Aktuelle Promi-News ... Er nimmt demonstrativ alle Schuld auf sich, deckt damit seinen Herr und Meister Ernano Baretta, dem er angeblich hörig sein soll. Die Ermittlungsbehörden vermuten, dass das Geld bei Sgarbis Hintermann gelandet ist, bei Ernano Barretta (69), dem obskuren Guru einer obskuren christlichen Sekte in Italien. Kochen mit Martina & Moritz ... als er Anfang der 90er-Jahre in die Fänge des italienischen Sektenführers Ernano Barretta fällt, dem er hörig sein soll. Während Sgarbi seine Strafe bereits abgesessen hat, prozessiert der mutmaßliche Kopf der Bande, der Italiener Ernano Barretta, bis heute gegen seine Verurteilung. Derweil verhöhnt der Guru Susanne Klatten. Den Vorwurf der Bildung einer kriminellen Organisation dagegen ließ er nicht gelten. Derweil verhöhnt der Guru Susanne Klatten. Trotzdem wanderte Ernano Barretta, denn aber alle Ernani nennen, nach der Verurteilung direkt in den Knast. Bei dem heute beginnenden Prozess spielt er keine Rolle. Der Italiener Ernano Barretta gilt als Drahtzieher der Erpressung von Deutschlands reichster Frau, Susanne Klatten. Klatten, verheiratete Mutter dreier Kinder, hatte im Januar Strafanzeige gestellt. Susanne Klatten (født Susanne Hanna Ursula Quandt den 28. april 1962) er en tysk arving og datter af Herbert og Johanna Quandt.Fra marts 2018 var hendes nettoværdi 25,1 mia. Susanne Hanna Ursula Klatten (née Quandt, born 28 April 1962) is a German billionaire heiress, the daughter of Herbert and Johanna Quandt.As of July 2020, her net worth was estimated at US$23.2 billion, ranking her the richest woman in Germany and the 50th richest person in the world according to Forbes. Ernano Barretta, 63, scheint der Regisseur von Sgarbis Beutezügen zu sein. 1:0 für Italiens Staranwalt Carlo Taormina (68), der den Sektenguru Ernano Barretta (68) vor Gericht in Pescara verteidigt. Die gerichtliche Anhörung von Ernano Barretta, den mutmaßlichen Komplizen des Erpressers der Münchner Milliardärin Susanne Klatten, ist in Italien verschoben worden. Dem Drahtzieher der Klatten-Erpressung wird jetzt in Italien der Prozess gemacht: Ernano Baretta machte die Beweisbilder, die Helg Sgarbi und Susanne Klatten im Hotelzimmer zeigen. Zunächst gab sich Sgarbi noch bescheiden. Rom/Pescara (dpa) - Im zweiten Prozess um die Erpressung von BMW-Großaktionärin Susanne Klatten ist der Komplize des Haupttäters Helg Sgarbi zu Ermittler stufen Ernano Barretta als den wahren Drahtzieher der Sexerpressungen ein – Helg Sgarbi war demnach sein talentiertester Liebessöldner. Ab Ende März wird ihm, der nicht nach Deutschland ausgeliefert wurde, in Italien der Prozess gemacht. Ernano Barretta (68), den die Ermittler als Komplizen und Guru des Schweizer Gigolos S. sahen, wurde völlig überraschend frei gelassen. Der Italiener Ernano Barretta stehe unter dringendem Verdacht der Mittäterschaft, erklärte der Staatsanwalt. Sie hatten Sex, Sgarbis Komplize Ernano Barretta (heute 63) filmte es. Am Dienstag sollte die Ernano Barretta war der Polizei am 14. Der heute 69-jährige Barretta soll Ende der 80er-, Anfang der 90er-Jahre eine Sekte in Zürich gegründet haben, zu der auch Helg Sgarbi gehört haben soll, wie die "Welt" berichtet.